Wir unterstützen in schwierigen Zeiten.

 
   

Wir durchleben aktuell eine Zeit großer Unsicherheit. Ein nie dagewesener Frühling kündigt sich an. Soziale Kontakte sollen eingeschränkt werden, Schulbildung und Kinderbetreuung finden nicht mehr statt, Kinder dürfen nicht mehr auf den Spielplatz oder mit ihren Freunden spielen, sondern sollen zuhause bleiben. Wie erklärt man das dem Kind? Die Decke fällt vielen von ihnen und den Eltern buchstäblich auf den Kopf. Wie funktioniert Home Office, wenn die Energie des Nachwuchses von den Wänden hallt? Übermäßige Reizüberflutung durch digitale Medien und TV sind nicht unbedingt gut und mit welchen Argumenten soll das später einmal wieder reduziert werden?

 

Wir, die Entwickler von "Wir brauchen Freunde", erfahren selbst in der Verwandtschaft und durch Freunde und aus eigener Erfahrung, wie schwierig sich der Alltag für Eltern und Kinder aktuell gestaltet. Wir möchten durch dieses Projekt wenigstens ein klein wenig Abhilfe und Entlastung schaffen. Ablenken, aufheitern. Und wir möchten die Kinder motivieren. Aber "wir" sind nicht wir, die Entwickler, sondern die "drei Freunde".

„Wir brauchen Freunde“ ist ein sinnvolles, kindgerechtes Projekt für 7-11-Jährige, das von Fachleuten entwickelt wurde. Kinder erhalten Briefe per Post. Die Briefe enthalten eine sich fortsetzende abenteuerliche Geschichte über drei Fantasietiere und deren Abenteuer und jede Menge Rätsel, Logik-, Kreativ- und Bastelaufgaben, die mit der Geschichte zusammenhängen. Die Kinder werden durch die Geschichte, die drei Fantasietiere und vor allem durch die Bastel- und Rätselaufgaben motiviert, gefordert, gefördert und vor allem unterhalten und beschäftigt. Die jüngeren Kinder sollten bei den Bastel- und Kreativaufgaben durch die Eltern unterstützt werden.
 

Ein weiteres Ziel ist es, die Kinder in ihrem zum Teil schwierigen Alltag zu unterstützen, indem sie aufgemuntert werden und ihnen aktuelle Problematiken kindgerecht durch die drei Fantasietiere erklärt werden. Die Inhalte pro Brief haben, abhängig vom Alter des Kindes, eine Bearbeitungsdauer von mindestens 90 Minuten. Das Projekt startet mit zwei Briefen pro Woche, die direkt zu Ihnen nach Hause geschickt werden. Die Eltern erhalten dazu zusätzlich digital die Lösungen und Hilfestellungen. Zum Bearbeiten der Briefe brauchen die Kids zuhause lediglich: Schere, Buntstifte/Filzstifte/Malfarben, Bleistift, Kleber und Lineal.

   
Hintergrundinformation zum Rätsel- und Bastelprojekt

Argumente und Hintergründe

- Wir verschicken einzelne, oder bis zu zweimal wöchentlich analoge (echte) Briefe, adressiert an ihr Kind, mit einer Folge der spannenden Geschichte über die Abenteuer der drei Helden. Die Briefe enthalten zudem jede Menge Kreativ-, Denk-, Bastel- und Rätselaufgaben, die die Kinder fordern und fördern.

 

- Die Inhalte wurden von Pädagogen und Spieledesignern entwickelt, die ähnliche Rätselkonzepte und dutzende Escape Room-Spiele, sowie Kinderspiele erfolgreich umgesetzt haben.

 

Die Zielgruppe sind Kinder im Alter von 5-10 Jahren (eher ungeeignet für jüngere und ältere Kinder). Die Aufgaben und Bearbeitungsdauer sowie die begleitende spannende Geschichte sind genau für diese Zielgruppe entwickelt.5-7-Jährige benötigen dabei die Unterstützung und Mitarbeit der Eltern. Die älteren Kinder können sicher die meisten Rätsel- und Bastelaufgaben selbstständig lösen.

 

- Alle Aufgaben sind ausschließlich offline zu lösen, viele einfache bis anspruchsvolle Bastelaufgaben mit Ergebnissen, auf die die Kinder stolz sein werden, sind enthalten

 

- Die Aufgaben und Rätsel sorgen für Abwechslung, beschäftigen die Kinder und motivieren sie

 

- Die Hintergrundgeschichte (Drei tierische Freunde brauchen Freunde) fesselt, die Kinder können sich mit mindestens einem der Protagonisten identifizieren

 

- Die Protagonisten in der fortlaufenden Geschichte bitten die Kinder um Hilfe bei verschiedenen Aufgaben und Problemsituationen, mit denen sich aufgrund der aktuellen Lage auch die Kinder konfrontiert sehen. Sie bekommen also fiktive Begleiter und Freunde, denen es genauso geht wie den Kindern.

 

- Die Protagonisten sorgen subtil auch dafür, dass die Kinder mit der aktuellen Situation besser klar kommen und geben sogar Anregungen, damit der Alltag der Kinder einfacher gestaltet wird

 

- Zusätzliche soziale Komponenten sind vor allem die kleinen Extraaufträge (z.B. "Ruf doch mal jemanden an, der sich über deinen Anruf freuen würde und frag die Person, was sie über Pandas weiß") und der Fakt, dass die Besteller (die Eltern) die Lösungen zu allen Rätseln erhalten und somit als wichtige Helfer für die Kinder dienen

- Die Rätselbriefe der drei Freunde können von den Eltern gezielt als Belohnung für die Kinder eingesetzt werden oder als Gemeinschaftsaufgabe und Highlight für die ganze Familie

 

- Integrierter kindgerechter Humor, in Form von Witzen, dient ebenso zur Aufmunterung der Kinder

 

- Alles ist vollkommen anonym, außer dem Namen des Empfängerkindes, der Postadresse und der Emailadresse eines Erziehungsberechtigten werden keine Daten erhoben.

 

- Mitgeschickt werden zudem Sammelbilder der Comic-Helden, die die Geschichten illustrieren

 

- Zum Bearbeiten der Briefe brauchen die Kids zuhause lediglich: Schere, Buntstifte/Filzstifte/Malfarben, Bleistift, Kleber und Lineal.

 

Fazit: Die Kinder fühlen sich nicht alleingelassen, sondern haben neue tierische Freunde, die eine ähnlich schwierige Phase durchlaufen und mitfühlend einwirken. Die Kinder werden motiviert, sind sinnvoll beschäftigt und der Alltag in den Familien wird entlastet.

 

Hier bestellen

Die spannende Geschichte / Worum geht`s? / Ein paar Ausschnitte

Drei nette und sympathische Tiere mit menschlichen Charakterzügen stecken teils in Schwierigkeiten, durchlaufen unvorhersehbare Abenteuer und stehen immer wieder vor Rätseln. Jemand muss ihnen helfen, die Rätsel zu lösen. Panva, das selbstbewusste und ehrgeizige Pandamädchen, Salto, die lustige, besserwisserische Schildkröte und Lyrius, der draufgängerische und verspielte Löwe, dürfen ihr Heim nicht verlassen, dürfen nicht mit anderen spielen, oder hängen am anderen Ende der Welt fest. Sie brauchen Hilfe bei ihren Alltagsproblemen oder in außergewöhnlichen Situationen. Dennoch sind die drei 100% optimistisch, humorvoll und wirklich treue Seelen mit echten Werten. Sie suchen einfach nur Freunde, die Ihnen helfen, indem die Freunde (IHR KIND) die Rätsel lösen oder kreative Aufgaben bearbeiten.

  Ein paar Ausschnitte Hier anhören  

Panvas Königreich

Sie langweilte sich heute Vormittag so sehr, dass sie sogar freiwillig damit begann, ihr Zimmer aufzuräumen. Als ihre Mutter das sah, staunte sie. Denn sonst muss ihre Mutter meistens mit Ärger oder Strafen drohen, damit Prinzessin Panva ihr kleines Königreich aufräumt. Diesmal nicht. Aber sie hat nicht nur aufgeräumt, sondern sie hat tatsächlich das ganze Zimmer umgeräumt. Alle Möbelstücke hat sie verrückt und neu platziert. Sie selbst wusste nicht mal, dass so viel Kraft in ihr steckt. Sogar den Kleiderschrank hat sie ganz allein durchs Zimmer geschoben und neu platziert.  "Du hast echt Bärenkräfte", hat vorhin ihr Kumpel Lyrius, der Löwe, am Telefon gesagt. Aber dieser Witz war ihr zu blöd. Logisch, haben Pandas Bärenkräfte, schließlich sind sie ja Bären. Am liebsten hätte sie auch irgendwas Freches oder Blödes über Löwen gesagt, aber ihr fiel auf die Schnelle nichts ein. Also plauderten sie kurz über den ersten Tag seiner Afrikareise und Lyrius versprach, ihr bald einen Brief oder eine Postkarte zu schicken. Panva findet, dass Lyrius, der freche Löwe aus der Nachbarschaft, eigentlich ganz in Ordnung ist. Viele ihrer Freundinnen finden ihn sogar süß. Sie selbst, hat keine Meinung dazu. Sie hat auch noch nie drüber nachgedacht, denn für sie ist er einfach ihr guter Kumpel Lyrius. Ihr Kumpel, der gerade auf einem anderen Kontinent Urlaub macht. Sie ist gespannt auf seinen Brief oder die Postkarte.

Lyrius – in Afrika

Unser Plan war, mit meinen Eltern Verwandte von uns zu besuchen. War schön, sie nach langer Zeit wiederzusehen. Hier laufen voll viele Doppelgänger von mir rum, voll viele Löwen. Und die Frisuren, Wahnsinn! Die Friseursalons sind rammelvoll, alle lassen sich ihre Mähne rasieren oder Zöpfe flechten. An den Straßenrändern sitzen junge Löwenladys und glätten sich die Haare, oder malen sich die Krallen an. Modetechnisch ist bei den Löwenladys gerade Leopardenmuster total angesagt. Ich fühl mich hier pudelwohl. Sorry, Schreibfehler: Ich meine löwenwohl. Wir haben auch eine Safari gemacht. Sind in einen großen Nationalpark gefahren und haben uns Menschen angeschaut. Menschen mit langen Hälsen oder gestreifte Menschen. Gibt voll viele hier. Manche kamen ganz nah an unser Auto ran, andere sind schnell weggerannt. Naja, füttern durften wir sie eh nicht. War auf jeden Fall ein Erlebnis. An dieser Stelle war dann aber auch der Spaß vorbei. Mein Vater bekam einen Anruf, dass wir sofort die Rückreise antreten sollen.

Panva sucht Flauschi

Wo ist Flauschi? In meinem Zimmer ist er nicht. Warum riecht es in der Wohnung verbrannt? Ich gehe zur gläsernen Tür, durch die man auf den Balkon gelangt. Im unteren Teil der Tür gibt’s eine Drachenklappe, damit Flauschi raus auf den Balkon kann. Ich öffne die Balkontür, um durchzulüften, da sehe ich Flauschi. Endlich. Flauschi sitzt auf dem Balkon und hustet. Und wenn Drachen husten oder niesen, dann sind das so kleine Miniflammen, die sie ausstoßen. Flämmchen.  Nichts Dramatisches. Eher peinlich für einen Drachen. Aber die Flammen sind dennoch gefährlich und gockeln den Fußboden und alles Brennbare in der Umgebung an. Und genau daher kommt auch der Geruch. Mit Schrecken im Gesicht schaue ich auf die verkohlten schwarzen Stellen auf dem Fußboden. Noch ein paar Hustenanfälle mehr und hier steht wirklich alles in Flammen.

Saltos Geheimbotschaften

Durch die Bücher hab ich so einiges Interessante erfahren. In allen vier Büchern ging es um große Geheimnisse und Geheimschriften. Um die größten ungelösten Rätsel der Welt. Damit meine Freunde da draußen oder in den anderen Wohnungen mich nicht vergessen, werde ich ihnen nun einmal ein paar kleine einfachere Rätsel präsentieren. Ich bin sicher, dass Panva, meine coole Pandafreundin, heute nochmal mit ihrem Haustier Gassi geht und an meinem Haus vorbeikommt. Bis dahin müssen die Rätsel fertig sein. Dann werf ich sie ihr vom Balkon runter. Also, los geht es. Es gibt viele Sprachen in der Welt. Die meisten kann man übersetzen und verstehen. Aber kann Panva auch meine Geheimschriften entschlüsseln? Ich bin gespannt. Und wenn sie Hilfe braucht, dann zähle ich auf EUCH!

Die drei tierischen Freunde reflektieren die Probleme der aktuellen Krise auf kindgerechte Art und Weise, spiegeln die Gedanken, Wünsche und Träume und auch das Unverständnis ihres Kindes. Sie fordern, fördern und helfen Ihrem Kind durch ihre ehrliche, optimistische, lösungsorientierte und vertrauenserweckende Art und die Bitte um Mithilfe Ihres Kindes. Jeder wird gebraucht, jeder kann helfen, niemand ist allein, auch wenn man sich so fühlt. Das ist die Kernaussage, die wir Ihrem Kind nahe legen wollen. Zudem werden wir versuchen, durch die drei tierischen Freunde die aktuelle Situation kindgerecht zu erklären und ihnen und Ihnen den Alltag dadurch etwas zu erleichtern.

Dennoch ist dieses Projekt keine reine Beschäftigungstherapie sondern auch Sie als Eltern sind eingebunden. Sie entscheiden, wann die Rätselbriefe an die Kinder gegeben werden, Sie können den Kindern bei der Umsetzung und dem Lösen der Aufgaben helfen (Tipps zum Lösungsweg und die Lösungen - erhalten Sie exklusiv - digital) und entscheiden, ob die Übergabe der Briefe, oder Ihre eigene Mithilfe, als Belohnung oder als regelmäßiger Bestandteil der Familienroutine stattfindet. Unser Ziel ist es, die Kinder sinnvoll zu beschäftigen, zu motivieren, zu fordern und zu fördern.

 
Bestellen / Teilnehmen
Sie finden unseren Shop hier .
Rätsellösungen
In diesem Bereich finden Sie ab dem 30.3. die Lösungen zu den Rätseln, sowie Tipps zum Lösungsweg. Somit können Sie Ihre Kinder unterstützen, wenn sie Hilfe benötigen.
Die Lösungen sind Passwortgeschützt. Nach Ihrer Bestellung eines Einzelbriefs oder Pakets wird Ihnen das Passwort zugesendet.
Bitte beachten: Manche Kunden haben ein fehlerhaftes Passwort erhalten. Am Ende des 8-stelligen Codes muss "2020" stehen, nicht "20".

Sie haben Fragen an uns? Bitte schreiben Sie uns eine Mail an info@wirbrauchenfreunde.de.

Medien

Hört euch an, wie Antenne Thüringen darüber berichtet, was die Moderatoren und Macher zu sagen haben.